Bürgerverein Oerather Mühlenfeld e.V.

Ein neuer Verein stellt sich vor - "Bürgerverein Oerather Mühlenfeld e.V."

Nach unserem ersten gemeinsamen Sommerfest bekamen wir einen Eindruck, welche umfangreichen Vorbereitungen, Genehmigungen und "Arbeit" es macht Veranstaltungen dieser Art zu organisieren. 
Durch die Unterstützung vieler Mitbewohner und Nachbarn und dem perfekten Wetter, kam der Drang nach mehr. Das neu gefundene Team überlegte sich ein weiteres Projekt in Angriff zu nehmen. Mitte Dezember konnten wir dann "Der Baum brennt" präsentieren. Viele Kinder kamen dem Aufruf nach, ihre selbst gebastelten Geschenke an den Baum zu hängen.
Um weiterhin solche oder ähnliche Projekte zu starten, gibt eine Vereinsstruktur mehr Sicherheit und eine Basis um neue Kontakte zu knüpfen und natürlich gemeinsam viel Spaß zu haben.
Da wir noch am Anfang, der hoffentlich langen Vereinsgeschichte stehen, wachsen wir mit den Aufgaben und Möglichkeiten. Über zukünftige Mitglieder und Unterstützung würden wir uns sehr freuen. 
Auf den folgenden Unterseiten kann man sich über die Zusammensetzung des aktuellen Vorstands, der Satzung, die Mitgliedschaft und Kontaktmöglichkeiten informieren.

Im Frühjahr 2016 werden wir unsere 1. Mitgliederversammlung durchführen. Eine sehr spannendes Ereignis. Wir werden dort weitere Anlässe planen, Ideen für die Einsatzgebiete und Möglichkeiten vom Bürgerverein abstecken und natürlich Euch alle kennenlernen. Der genaue Zeitpunkt wird noch bekannt gegeben.

Die Beitrittserklärung kann hier herunter geladen werden. (Beitrag pro Jahr 12€) Bei Interesse und natürlich offenen Fragen sind wir unter der Mailadresse buergerverein[at]oerather-muehlenfeld.de erreichbar. * [at] durch @ austauschen

Der Vereinsvorstand besteht aus dem Vorsitzenden: Jan Becker, stellv. Vorsitzenden: Daniel Schwarz, Geschäftsführer: René Grundke, Kassiererin: Melanie Michels und den Beisitzern: Ralf Knapp, Tina Wolf, Dirk Calmer, Stephan Muckel und Jann Habbinga.

Im Bild hier der Tag der Gründung. :-)

 

Unser neues Vereinslogo ist bestimmt schon bekannt: